Wilder Mohn

Schon ein paar Tage sind sie fertig, aber ich habe extra auf einen sonnigen Tag gewartet mit dem Fotografieren – um nun etwas enttäuscht festzustellen, dass sich die Farbe standhaft weigert, sich auch nur halbwegs real ablichten zu lassen.

Dem Hype um die WOLLMEISEN stehe ich ja recht kritisch gegenüber. Schon weil es mich ärgert, dass ich NIEMALS die Chance hatte, im shop auch nur EIN Strängchen zu erwischen (bei mir war  das letzte update z.B. 1 Woche her, der shop also wie üblich leer, während andere am selben Tag reichlich einkaufen konnten – dieses Rätsel wird mir wohl für immer ungelöst bleiben, es interessiert mich auch nicht mehr und ich habe auch die Lust verloren, dort JEMALS wieder reinzuschauen). Da bleibe ich doch lieber meinen Lieblingsdealern treu, die schließlich auch richtig tolle Wolle färben  😉

Nichtsdestotrotz: als ich letzthin Gelegenheit hatte, zu wirklich fairen Konditionen ein paar Kostproben zu erwischen (von hier nochmal mein Dank an die liebe A., die mir von ihren Einkäufen völlig selbstlos etwas abgetreten hat), hat mich natürlich die Neugier überwältigt, was es mit diesen seltenen und daher erst recht begehrten Vögeln auf sich hat.

Ich muss sagen, die Leuchtkraft der Farben ist gigantisch und die Wolle ließ sich trotz dünner Nadeln (2,0, an die ich mich erstaunlicherweise mittlerweile gut gewöhnt habe) einfach wunderbar verstricken. Jetzt hoffe ich nur, dass die Dinger auch eine Weile halten  – gegenteilige Berichte habe ich sehr oft gelesen. Naja, strapazieren werde ich sie ohnehin nicht arg, da Rot in meinem Kleiderschrank eigentlich überhaupt nicht vorkommt. Ich habe die einfach aus Spaß an der Freude verstrickt  😉

Zurück zur Farbe: es handelt sich um ein helles Weinrot mit Fuchsia. Die beiden Töne kontrastieren sogar recht stark, was einen tollen Effekt gibt – aber auf dem Bild verschluckt das Rot diesen leider völlig. Auch jeglicher Versuch einer Bildbearbeitung brachte keine Verbesserung…

75

64 Maschen – Muster: Garter Rib von Charlene Schurch – für meine Schublade  :mrgreen:

Advertisements

6 Antworten zu “Wilder Mohn

  1. Die sind ja SAGENHAFT!Diese Farbe( sabber…)
    Wunderschön gestrickt.Ich bin begeistert!So tolle Socken!
    Liebe Grüsse
    Patricia

  2. Schade, dass man die unterschiedlichen Nuancen so schlecht erkennen kann. Ansonsten sag ich nur: ganz meine Meinung!!! 😉

    Liebe Grüße,
    Michaela

  3. Achso… schön sind sie natürlich trotzdem, obwohl rot jetzt auch nicht zu meinen Favoriten gehört.

  4. Wow, enfach genial, die Socken, und auch noch in meiner Lieblingsfarbe!
    Das Foto schreit einen geradezu an, superschön!
    Ich dachte schon, ich sei zu doof, bei der Wollmeise mal was zu bestellen, aber anscheinend bin ich nicht die Einzige, die dort erfolglos ist….

  5. Am Anfang hatte ich ja noch öfter Glück was abzubekommen, aber nun geht ja gar nichts mehr.
    Bei mir halten die Wollmeisen sehr gut, aber manche haben da so ihre Probleme, seltsam woran sowas liegt.
    Aber schön sind Deine Meislein Socken geworden. Rot geht bei meiner Kamera auch überhaupt nicht.

    Liebe Grüsse
    Sonja

  6. Schön sind sie, für Schubladen zu schade. Die gehören an die Füße.

    Liebe Grüße
    Mary

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s